Myrrhe

Ich gönne mir alle 14 Tage eine Massage bei einer ganz feinen, achtsamen und spürigen Masseurin. Sie verwendet immer erwärmtes Öl. Seit ich die doTERR-Öle habe, bringe ich immer ein ätherisches Öl mit und werde mit dem massiert. Für mich immer eine neue und schöne Erfahrung, in einem achtsamen und liebevollen Rahmen mich dem Öl und dem, was es bei mir auslöst, zu widmen.

Dieses Mal entschied ich mich für die Myrrhe. Ich wusste bereits, dass es ein Harz ist und man sagt, es sei die weibliche Ergänzung zum Weihrauchöl. Da ich ein großer „Fan“ des Weihrauchöls bin, freute ich mich darauf.

Myrrhe1Als meine Masseurin mich mit dem Öl massierte, merkte ich plötzlich, dass es im Raum ziemlich kalt war. Ich genoss die Wärme ihrer Hände, als mir plötzlich bewusst wurde, wie sehr ich fror. Und nicht nur das: obwohl ich schon mind. 10x in diesem Raum war, war mir nie diese extreme Kälte aufgefallen. Nicht einmal im März mit -15°C. Jetzt plötzlich nahm ich die Kälte in einem Ausmaß wahr, die mich überraschte. Ich konnte spüren, wie die Wände dick und kalt waren, nahm die Ausstrahlung der Wände wahr…ich merkte, wie wenn sich meine Sinne vertieft, verstärkt, verbreitet hatten. Und ich nahm die Botschaft meines Körpers unmissverständlich wahr, dass ich über eine Grenze gehe, wenn ich noch einmal in so einem kalten Raum massiert werden würde.

Nachdem die Massage beendet war, tauschte ich mich mit der Masseurin aus. Ich fragte sie nach ihrem Erleben mit Myrrhe. Sie meinte, dass der Duft sie an die Dichte der Erde erinnere, dumpf und erdig. Der Feinstoffliche Bereich, in dem ich war, ist genau das Gegenteil: er öffnet die Sinne und ich nahm um vieles mehr wahr. Als ich ihr mitteilte, dass ich die Kälte nicht mehr aushalten würde, meinte sie, dass sie das als Ansporn nehmen würde, um den Raum zu erwärmen, damit wir uns wieder begegnen können. Ich freute mich über diese Wertschätzung 😊

Ich bin der Myrrhe sehr dankbar für dieses Erleben und werde sie immer wieder verwenden, wenn ich tiefer und genauer mir ein Thema anschauen möchte.

 

dT_myrrhe_800

 

PRODUKTBESCHREIBUNG
Aus altertümlichen Berichten geht hervor, dass Myrrhe als so wertvoll galt, dass sie mit Gold aufwogen wurde. Das ätherische Öl der Myrrhe wird aus dem gummiartigen Harz des kleinen, dornigen Myrrhe-Baums gewonnen. Seit Jahrhunderten wird es aufgrund seiner positiven Wirkung auf die innere und äußere Gesundheit geschätzt. Myrrhe wird seit jeher als Parfum, als Räuchermittel sowie zur Gesundheitsförderung genutzt. Es wurde und wird auch heute noch bei Einbalsamierungen und religiösen Zeremonien eingesetzt. Myrrhe beruhigt die Haut und fördert einen glatten, jugendlich strahlenden Teint. Das ätherische Öl fördert außerdem das emotionale Gleichgewicht und das allgemeine Wohlbefinden.*
ANWENDUNGSMÖGLICHKEITEN
•Für noch bessere Reinigungsergebnisse 1 – 2 Tropfen der Zahnpasta beifügen.
•Ihrer Gesichtspflege beifügen, um das Auftreten von kleinen Falten zu reduzieren.
ANWENDUNG
Anwendung auf der Haut:
Ein bis zwei Tropfen auf den gewünschten Körperbereich auftragen. Um möglichen
Hautreizungen vorzubeugen, mit dōTERRA fraktioniertem Kokosöl verdünnen. Siehe zusätzliche Sicherheitshinweise unten.
Pflanzenteil: Harz
Extrahierungsmethode: Dampfdestillation
Aromatische Beschreibung: heiß, rauchig, krautig, holzig, trocken
Chemische Hauptbestandteile: Furanoeudesma-1,3-dien; Curzerenon
HINWEISE ZUR SICHEREN ANWENDUNG

Kann Hautreizungen verursachen. Für Kinder unzugänglich aufbewahren. Schwangere, Stillende oder sich in ärztlicher

Behandlung befindende Personen sollen vor der Einnahme Rücksprache mit ihrem Arzt halten. Kontakt mit Augen,

Innenohr und empfindlichen Bereichen vermeiden.